richtig wuenschen
22. Februar 2017
fülle und vergänglichkeit: kirschen
29. Mai 2018

er liebt mich, er liebt mich nicht - das gänseblümchen

das gänseblümchen lädt zur meditation über die liebe ein…kaum etwas könnte passender sein, wenn man bedenkt, dass diese schöne zarte blume beim kleinsten sonnenschein, ihre blüte öffnet und himmel und sonne entgegen strahlt. als liebesorakel, sommerschmuckketten, sandkuchenverzierung hat sich das gänseblümchen langsam während unseres heranwachsens in unser herz geschlichen.

er liebt mich, er liebt mich nicht, er liebt mich,…am ende war es eigentlich egal, ob er – oder natürlich auch sie – uns liebt oder nicht, in der wiese sitzend waren wir einfach glückselig und konnten uns voll in das gefühl unseres eigenen verliebtseins begeben.

dieses gänseblümchenglück steckt quasi in jeder blüte u sogar blütenzuge und kann damit jeden salat und kuchen in ein glückserlebnis verwandeln. auch die blätter der am boden wachsenden rosette sind – je nach vorliebev- ein gaumenschmaus im galat. Ich weiß nicht, ob man dafür an positive informationen glauben muss, ich für meinen teil hatte jedenfalls den eindruck, dass irgendetwas von der ins Universum geschickten liebe auf dem einen oder anderen weg zurück kam. die resonanz mit der strahlenblüte lässt einen vielleicht auch leichter das licht am horizont erkennen…

lebe und liebe wild und lass dir beim gänseblümchen bewundern von der sonne das herz erwärmen!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.